> Das Buch Emil Bizenberger > Reportage im TV SF1
> Gästebuch
> E-Mail
 
Unsere unglaubliche Geschichte über Behördenwillkür und Unrechtmässigkeiten
 
> Homeeingang

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

zurück

 

18. September 2000   Bundesstaatsanwaltschaft Bern
28. September 2000  Staatsanwaltschaft GR


Öffentliche Straf- und Schadenersatzanzeige gegen

Paul Mazenauer, 
Kreisgerichtspräsident
Fünf Dörfer, CH-7205 Zizers

                     und                                      

Ernst Gaupp,
Gaupp AG (Garten-/Gemüsebau), CH-7204 Untervaz


Vom 22. Juni 2000 – 26.  Juni 2000 hat die Firma Gaupp AG ( Ernst Gaupp) das widerrechtliche Gerichtsurteil von Bezirksrichter Michael Fleischhauer und des Kantonsgerichts GR im Auftrag des Kreispräsidenten Paul Mazenauer ausgeführt.

Bei diesen kreisamtlichen Tätigkeiten wurden unnötige und zu viele Arbeiten ausgeführt

z.B. wurden Thujas („m Bäume) für Fr. 5000.- zersägt davon einige auch unnötig zuviel zerstört.

Im Weiteren hat die FIRMA Gaupp AG auch noch unnötig zuviel Boden gepflästert (verpflästert) – dies im Auftrag des Rechtsanwaltes der Gegenpartei Hermann Just – und viele unnötige Pfähle und Pfosten gesetzt, im Besonderen weil ein weiteres Verfahren läuft wegen dieser unseriösen Gerichtsentscheide.

Auf die Frage, weshalb er ( Hr. E. Gaupp)  diese teuren und nachweislich wertvollen Thujas, die zum Gesamtbild der Anlage passten, zerstört habe, behauptete er: „ Diese Hecke sei nicht schön und der Anblick dieser Thujas sei furchtbar.“

Solche Beleidigungen und Ehrverletzungen etc. haben Hr. Gaupp sen. und jun. uns gegenüber geäussert (Videoaufnahmen/ Telefongespräch vorhanden).

Da sich der Kreispräsident Mazenauer weigerte uns den genauen Wortlaut des Auftrages an die Firma Gaupp AG mitzuteilen, die Firma Gaupp AG die Schuld der unnnötigen und unseriösen Ausführungen aber dem Kreisamt auferlegt ( Beilage 11.09.00) ,

erstatten wir Strafanzeige mit Schadenersatzklage gegen den Kreispräsidenten Paul Mazenauer, Kreis Fünf Dörfer, CH 7205 Zizers und gegen die Gaupp AG (E. Gaupp sen. und jun.) in CH 7204 Untervaz.

Die Ausführungen der Arbeiten wurden unter Aufsicht (Schutz) der Kantonspolizei GR/Landquart gemacht, die auch bestätigen kann, dass während der Arbeiten gefilmt wurde. Dieser Polizeischutz gehört auch – so meinen wir nach unseren  über 4-jährigen negativen Erfahrungen und sehr dubiosen Erlebnissen – zu den Machenschaften des Kreispräsidenten in Zizers, der Bezirksrichter in Landquart und der Kantonspolizei GR etc.

Diesen Stellen können viele unseriöse Handlungen nachgewiesen werden.

Diese Straf- und Schadenersatzklage geht an die Bunsdesstaatsanwaltschaft, weil hier in Graubünden unsere Straf- und Schadenersatzklagen von allen Instanzen vorsätzlich ungerecht, falsch und gegen uns entschieden werden, auch mit Hilfe der Staatsanwaltschaft, bestätigt von Staatsanwalt Albert Largiadèr, vom Kantonspolizeikommandanten Markus Reinhardt und vom Rechtsanwalt und ehemaligen Gemeindepräsidenten Jachen C. Bonorand (Beilagen).

Deshalb verlangen wir auch eine neutrale Untersuchung aller (dieser) Vorkommnisse im Zusammenhang mit diesen unnötigen und ungerechten Nachbarstreitigkeiten, welche von den Familien Kruschel-Seitz und Pellicioli ausgelöst  und von verschiedenen Personen und „brüderlichen“ Institutionen unterstützt wurden und immer noch werden.

Wir verlangen eine Entschädigung von Fr. 8`000.- (Beilage ) und Rückerstattung unserer  Rechtsanwaltskosten  Fr. 2387.10, eine Pauschale von Fr. 2000.- für unsere Umtriebe und alle weiteren Kosten zu Lasten des Kreisgerichtspräsidenten Paul Mazenauer (Drogerie Zizers/ Trimmis) und der Gaupp AG in Untervaz.

Diese Anzeige ist öffentlich und geht auch mit hier nicht erwähnten Erlebnissen an verschieden Adressen und Institutionen im In- und Ausland.

Eine Schadenersatzklage vonseiten der Gaupp AG und des Kreisamtes lehnen wir selbstverständlich ab, weil beide vorsätzlich gehandelt haben und auch zurücktreten oder verzichten hätten können.

Alle Beilagen müssen berücksichtigt werden, da diese einen kleinen Überblick und Beweismittel darstellen und zeigen, dass wir eine Straf- und Schadenersatzklage-Untersuchung von neutraler Stelle fordern müssen, da hier mit (fast allen) Mitteln gegen uns vorgegangen wird, wie z.B. Einschüchterungen, Drohungen, finanziellen Schädigungen, Erpressungen Ehrverletzungen, Beleidigungen, rassistischen Äusserungen, vorsätzlich falschen Gerichtsentscheiden, Verweigerung des rechtlichen Gehörs, verbreiten von Unwahrheiten, Falschdarstelllungen, Lügen, Diffamierungen, Nötigungen etc.

Die Hintergründe und Zusammenhänge sind uns bekannt!

           

 
 

ÜBERSICHT
 
> Die Sachlage
 
> unsere Geschichte
 
> Fernsehen
 
> Gericht
 
> Behördenwillkür
 
> Beteiligte
 
> Straftaten StGB
 
> Adressen
 
> Die Freimaurer